29 Sep

Und sie taten es wieder…

Unter dieser Überschrift kann die Mixed-Clubmeisterschaft 2019 kurz und bündig zusammengefasst werden, denn der letzte TCH-Saisonanlass war ein Abbild der ganzen Saison: Wieder ein hervorragend organisierter Anlass, für dessen reibungslosen Ablauf in diesem Fall Tages-Spielleiter und Chef-Gonger Urs Vollenweider die Verantwortung trug.
In und um die Küche sorgten Brigit, Gastkoch Salvatore und die fleissigen Helfer Tomas, Jan und Jan für den aussergewöhnlichen „TCH-Standard“, der in einer fantastischen Paella gipfelte. Auch der Wettergott tat es wieder: tolles, ideales Tenniswetter, wie bei allen Anlässen in diesem Jahr. Die TCH-Mitglieder und Supporter  taten es wieder, die mit ihrer Teilnahme und dem Erscheinen zeigten, dass etwas los ist im TCH, denn ohne sie wäre die beste Organisation und das schönste Wetter nichts wert. Und auf den Plätzen war von „Wettkampf“ herzlich wenig zu spüren. Denn obwohl um jeden Ball gekämpft wurde, war immer irgendwo ein Lächeln zu sehen, es wurden Sprüche geklopft, einige versuchten sogar, dem Präsident zwischendurch ein Game zu schenken und den nominell stärksten Teams liess man höflich den Final-Vortritt. Schlussendlich siegten Beccy Elliot/Philippe Leu unter fast schon dramatischen Umständen gegen Jana Weiss/Sven Baumann in drei knappen Sätzen.

23 Sep

2. Mixed-Plauschturnier TCS/TCH

Zur zweiten Auflage des freundschaftlichen Tennisevents durfte der TCH am letzten Samstag rund 30 Spieler-/innen begrüssen. Mit einer top vorbereiteten Anlage und Petrus in Bestform, konnten um 9:30 Uhr die ersten Paare pünktlich zu Ihren Erstrundenbegegnungen aufschlagen.

Interessant für die Teilnehmer war sicherlich der Turniermodus. Im Jahr des Eidgenössischem Schwingfestes wurde die Auslosung analog den Schwingregeln vollzogen. Die Turnierleitung stellte die Paarungen anhand von Spielstärke von Runde zu Runde neu zusammen. So wurden Schwergewichtspaarungen wie Stucki gegen Orlik zu R5 gegen R6 Klassierte…  Erst im Laufe des Nachmittags, nachdem rund 8 Runden gespielt waren, konnten die jeweiligen Kategoriensieger ausgerufen werden. Ruth Ganz (TCH) bei den Damen und Remo Beck (TCS) bei den Herren durften das Siegerdiplom zusammen mit einem Schoggi Gruss aus Kilchberg entgegennehmen. Beide verzichteten auf den Sieger Muni (Anmerkung der Turnierleitung). Pro Runde erspielten sich die beiden im Schnitt rund 6 Games!

Mit einer leckeren Kürbissuppe, verschiedenen Sandwiches, unzähligen Kuchen und Wähen sowie als Höhepunkt, ein Feuerspiess vom Grill, wurden die Teilnehmer auch kulinarisch verwöhnt. Brigit und den fleissigen, freiwilligen Helfern gebührt hier ein spezielles Lob. Kompliment wie im TCH Gastfreundschaft gelebt wird!

Am späteren Abend konnten alle Akteure, Partner und Fans auf ein gelungenes Tennisfest zurückblicken. Einer Neuauflage im Frühling 2020 in Steinhausen steht nichts im Wege.

Euer OK