• Beitrags-Kategorie:Anlässe

Am Samstag, 1.Februar 2020 lud der Tennisclub Hausen am Albis zur alljährlichen Generalversammlung ein. Vorgängig fand das traditionelle Jassturnier statt.

Der Einladung zur GV 2020 folgten insgesamt 35 stimmberechtigte Mitglieder. Präsident Adrian Flückiger begrüsste alle Teilnehmer und eröffnete die 43. Generalversammlung fast pünktlich um 18 Uhr. Nach der Präsentation der Traktandenliste wurde mittels einem neuen, technischen Auswahlverfahren Madeleine Gottsmann als Stimmenzählerin erkoren.

Total wurden 12 Schnuppermitglieder in den TCH aufgenommen. Wir heissen die neuen Mitglieder herzlich willkommen. Das Motto des letzten Jahres „Der Club lebt“ konnte doppelt unterstrichen werden. Die Mitgliederanzahl blieb konstant respektive stieg leicht an.

Nach der Abnahme des Protokolls der letzten GV präsentierte Adi den Jahresbericht. Daraufhin folgte der Revisorenbericht sowie die Abnahme der Jahresrechnung. Die Décharge wurde erwartungsgemäss erteilt.

Bevor über die Anträge der Finanzen (Budget 2020) abgestimmt wurde präsentierte Adrian Flückiger das neue Platzreservierungssystem und Anne-Claire Pliska die neue Vereinssoftware. Diese beiden neuen Errungenschaften passen perfekt in das Konzept 2020, welches anlässlich einem Workshop im November 2019 erarbeitet wurden: Optimierung dank Digitalisierung.

Mittels dem Platzreservierungssystem „GotCourts“ kann in Zukunft elektronisch per App, Computer oder vor Ort via Touchscreen die Verfügbarkeit von freien Tennisplätzen geprüft werden. Eine Platzreservation kann in wenigen Sekunden getätigt werden.

Für die neue Vereinssoftware entschied man sich für Fairgate. Diese all-in-one Lösung für Vereine beinhaltet Buchhaltung, Mitgliederverwaltung, Newsletter und vieles mehr. Somit erhält der TCH eine digitale Lösung welche viele individuelle Applikationen in einem Tool verbindet und die Arbeit im Vorstand deutlich und effizient verbessert.

Neben Adrian Flückiger (Präsident) wurden weitere Mitglieder im Vorstand bestätigt:

  • Evelyne Bisa (Training & Junioren)
  • Verena Weber (Finanzen)
  • Anne-Claire Pliska (Digitalisierung)
  • Dani Cochard (Spieleiter)

Aus dem Vorstand wurden folgende Personen verabschiedet:

  • Fredi Steinmann (Anlagechef – mehr als 10 Jahre Vorstandstätigkeit)
  • Brigit Homberger (Anlässe/Organisation – 14 Jahre im Vorstand)
  • Ruth Ganz (Kommunikation – 21 Jahre im Vorstand)

Die Laudatoren René, Marianne und Mike verabschiedeten die langjährigen Vorstandsmitglieder gebührend mit eindrücklichen und kurzweiligen Reden. Des Weiteren wurden die Drei als Ehrenmitglieder des TC Hausen am Albis ernannt.Vom Präsident überreicht gab es noch eine süsse Überraschung aus Schokolade.

Neu in den Vorstand gewählt wurden folgende Personen:

  • Sabina Schülin (Nachwuchs)
  • Nico Kölliker (Kommunikation)
  • Claudia Götschi (Anlässe / Organisation)
  • Jan Herud (Anlagechef)

Weiter wurde als 1. Revisor Christian Müller sowie als Nebenrevisorin Marianne Fust bestätigt.

Urs Vollenweider wird weiter den Spielleiter unterstützen und mit Karin de Ridder wurde eine Interclub Nachwuchskoordinatorin gefunden.

Anträge der Mitglieder trafen keine ein.

Bevor es zum gemütlichen Teil mit Apéro und Fondue überging, stellt der Spielleiter Dani Cochard noch das provisorische Jahresprogramm 2020 vor.

Lorenz Curti neuer Jasskönig
Beim traditionellen, vonRené Truniger grossartig moderierten Jassturnier, das am Nachmittag vor der GV über die Bühne ging, brillierte Lorenz Curti mit einem neuen TCH-Rekord! Er gewann überlegen vor Germaine Rüfenacht. Nicht auf Touren kam etwas überraschend Topfavorit Tomas Pliska, der trotz aufopferndem „Kampf“ an den Topplätzen vorbei j